Archiv für die 'Veranstaltungshinweis' Kategorie

Seminare Einführung in linke Haushaltspolitik

Im Januar und Februar 2012 fanden in Uelzen, Oldenburg und Göttingen in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen ganztägige Seminare zur Einführung zum Neuen Kommunalen Haushaltsrecht, der Doppik (= Doppelte Haushaltsführung in Konten) statt. Die Doppik löst die bisher praktizierte Haushaltsführung mit Verwaltungs- und Vermögenshaushalt ab, die sog. Kameralistik. Das Ziel der Seminare war dabei, dass die Teilnehmer_innen erstens unter den Gesichtspunkten der Doppik den kommunalen Haushalt verstehen und zweitens als Folge auch politisch mit dem Haushalt arbeiten können. ‚Seminare Einführung in linke Haushaltspolitik‘ weiterlesen …

Kommunalpolitischer Kongress „Starke Kommunen im föderalen System“

Herzliche Einladung an alle Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker – bundesweit!

Am 27. August 2011, ab 10.00 Uhr, findet in Hannover im Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92 ein bundesweiter Kommunalpolitischer Kongress statt.

Hier findet Ihr die Einladung dazu.

Professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für linke Kommunalpolitiker/innen

13. und 14.11.2010 in Hannover, Haus der Region
Referent: Michael Fleischmann ‚Professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für linke Kommunalpolitiker/innen‘ weiterlesen …

Vor der Wahl ist nach der Wahl – Wahlanalysen und -prognosen für die Kommunalwahl 2011 in Niedersachsen

8.11.2010 19:00 Uhr Hannover, Stadtteilzentrum Nordstadt
mit Daniel Gardemin, AGIS e.V. an der Universität Hannover ‚Vor der Wahl ist nach der Wahl – Wahlanalysen und -prognosen für die Kommunalwahl 2011 in Niedersachsen‘ weiterlesen …

Seminar: Bauleitplanung – Grundlagen und Handlungsmöglichkeiten

Termin: 20.3.2010. 11:00 Uhr –
Ort: Braunschweig, Platz der deutschen Einheit 1, Raum 1.63 im Rathau, 38100 Braunschweig

Referent: Sven Dietrich, Referent für Bauen und Wohnen der Linksfraktion im Bundestag

Wesentlicher Bestandteil der kommunalen Selbstverwaltung ist die Hoheit in der Bauleitplanung. Die Aufstellung und Veränderung von Flächennutzungs- und Bebauungsplänen ist ein regelmäßiges Thema in den Gebietskörperschaften. Das Seminar wird zum einen die rechtlichen Grundlagen der Bauleitplanung erläutern und zum anderen linke Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und zur Diskussion stellen. Themen sind dabei:
– Vorgaben der Raumordnung
– Was ist eine Flächennutzungsplanung und welche Handlungsfelder ergeben sich aus ihr
– Was sind Gestaltungs- und Erhaltungsordnungen und welche Möglichkeiten geben sie
– Wie kann die Bürgerbeteiligung ausgestaltet werden.
– konsequente Orientierung auf flächensparendes Bauen
– Natur- und Artenschutz in der Bauleitplanung
– Bodenvorratspolitik

Anmeldungen bitte an: linksfraktion@braunschweig.de oder 0531 470 2409.

Veranstaltungshinweis: „Kommunales Wahlrecht für alle“

Wir möchte Euch auf folgende Veranstaltung der LINKEN in der Region Hannover aufmerksam machen:

Kommunales Wahlrecht für alle!

Veranstaltung mit Sevim Dagdelen, MdB, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag und Viktor Perli, MdL, jugendpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Landtag

am 8. Mai, 19 Uhr im Freizeitheim Linden

Windheimstr. 4 , 30451 Hannover

Zum Inhalt der Veranstaltung: An diesem Abend wollen wir das Thema Kommunales Wahlrecht aufgreifen und intensiv darüber diskutieren:

a)Was heisst eigentlich Kommunales Wahlrecht für DIE LINKE.?
b)Warum brauchen wir ein Kommunales Wahlrecht ?
c)Kann ein Kommunales Wahlrecht die Alternative zur Einbürgerung sein?
d)Ist Kommunales Wahlrecht die Lösung der sogenannten Migranten-Probleme ?
e)Warum sollten die Wahlberechtigten Staatsbürger in Deutschland die Forderung zur Einführung eines Kommunalen Wahlrechtes unterstützen?
f)Wie können wir ein Kommunales Wahlrecht für alle einführen ?

Politische Teilhabe für alle !

Alle Menschen (mit Migrationshintergrund), die diese Gesellschaft mitgestalten, in ihr leben und arbeiten, müssen mindestens auch auf kommunaler Ebene ein Mittbestimmungsrecht im demokratischen Willensbildungsprozess (z.B. bei Wahlen) selbstverständlich erhalten.